Anzeigen



› Steiermark  

4. Germanpipe Weltcup Naturbahn Südtirol.

26.01.2008:
Nach der vorläufigen Absage im Polnischen Krynica sprang der Südtiroler WM Veranstalter von 2005, der SV Latsch als Ausrichter des vierten Saisonweltcups am Wochenende ein.

Am Samstag Nachmittag wurde bereits der Doppelsitzerbewerb abgeschlossen, die Einsitzer starten Ihre Rennen am Sonntag. Bereits am Freitag gab es im ÖRV Team ein Training auf der EM Bahn in Olang. Dabei verletzte sich im Doppelsitzer unser Paradedoppel bei einem Sturz. Christian Schatz (Kärnten) der Vordermann des Gespannes Schatz-Mühlbacher erlitt dabei einen Bänderriß im Sprunggelenk. Damit konnten sich die in der Vorwoche beim Intercontinentalcup in Italien siegreichen Christian Schopf (Stmk) und Herbert Kögl (Tirol) überraschenderweise als drittes Gespann in das ÖRV Doppelsitzerteam fahren.


Brüggler-Angerer Brüggler-Angerer in Action

Christian Schopf dem heuer sein Bruder Andreas als Partner berufsbedingt ausfiel und Herbert Kögl dessen Vordermann Reini Beer ja seine Karriere im Herbst beendete fanden sich so und machten aus der Not eine Tugend. Und dies nicht zum Nachteil der beiden. Platz zwei in einem der beiden Trainingsläufe war schon eine tolle Leistung, freilich im Rennen konnten die beiden dann nicht ganz an die Spitze herankommen und schafften aber dennoch den respektablen 6. Rang.


Die Shooting Stars aus Österreichischer Sicht im ÖRV Doppelsitzerteam Rupert Brüggler (Sbg) und Tobias Angerer (Tirol) waren auch beim Weltcup in Südtirol wieder unter den besten. Es reichte zwar wieder nicht für einen Podestplatz doch erreichten die beiden diesmal den vierten Rang. Das dritte Österreichische Gespann, die Kärntner Martin Mayerhofer und Sigi Truppe fahren Ihrer Form im Moment hinterher und landeten auf Rang neun. Sieger wurden abermals die Südtiroler Patrik Pigneter und Florian Clara die bereits zum vierten mal in Serie gewinnen konnten. Die weiteren Podestränge gingen an das Polnische Gespann Laszack und Waniczek sowie an die Russen Porschnev-Lazarev.

Das Einsitzertraining am späten Samstag Nachmittag beherrschte der Südtiroler Hannes Clara das Training klar. Robert Batkowski und Gernot Schwab waren als fünfter und sechster bereits über eine Sekunde zurück. Als neunter hat sich auch Michael Scheikl (drittbester Österreicher) für die interne Qualifikation gegen seinen Steirischen Landsmann Thomas Schopf klar durchgesetzt. Obwohl es am Sonntag noch einen Trainingslauf geben wird hat wohl Scheikl nun die eindeutig besseren Karten um beim Rennen dann dabeizusein.

Copyright by Wagner ÖRV Pressestelle
A-2650 PAYERBACH
Schulgasse 4
Tel. 0650/4546146
Fax 02666/53812
e-Mail: presse.naturbahn@drei.at
www.rodel-austria.at

Anzeigen



weitere Infos: