Anzeigen



 

Linger-Linger 2. im Weltcupfinale und 3. im Gesamtweltcup!

16.02.2008
INNSBRUCK. Einen tollen Saisonabschluss konnten die Linger- Brüder beim Saisonabschluss der Kunstbahnrodler im lettischen Sigulda verbuchen.

Mit lächerlichen 0,014 sec. Rückstand auf die Südtiroler Paarung Christian Oberstolz / Patrick Gruber (1:24,987 sec) rodelten die Olympiasieger mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang auf Rang zwei vor dem deutschen Duo Andre´ Florschütz / Torsten Wustlich (1:25,152 min). Damit sicherten sich die Zeitsoldaten aus Absam mit zwei Punkten Vorsprung auf Florschütz / Wustlich auch den dritten Platz im Gesamtweltcup der Doppelsitzer. Die Weltcup- Gesamtwertung gewonnen hat mit dem heutigen Tagessieg das Doppel Christian Oberstolz / Patrick Gruber, die Italiener konnten somit im letzten Rennen Patrick Leitner / Alexander Resch aus Deutschland , heute nur auf Rang 6 gerodelt, noch abfangen.

Für die übrigen österreichischen Doppelsitzerpaarungen lief es nicht nach Wunsch, Tobias und Markus Schiegl beendeten das heutige Rennen auf Rang 7 , Peter Penz /Georg Fischler kamen nach einem total verhauten ersten Lauf mit Sturz im Zielabschnitt nicht über den 17. Platz hinaus.

Entsprechend zufrieden fällt die Bilanz von Sportkoordinator Robert Manzenreiter aus: "Ich gratuliere den Lingers zur heurigen Saisonleistung, vor allem zum dritten Platz im Gesamtweltcup. Schade nur, der Sieg wäre heute auf jeden Fall drinnen gewesen, in beiden Läufen haben die beiden einen kleinen Fehler in der Kurve 13 gehabt. Der Doppelsitzerbewerb ist nach wie vor unsere Paradedisziplin, hier sind wir absolute Weltklasse. Die Schiegl- Cousins haben heuer die ganze Saison mit ihrer Materialabstimmung zu kämpfen gehabt, leisten aber zusammen mit den Trainern einen führenden Beitrag in der Materialentwicklung. Der Lohn für die beiden war heuer sicherlich der dritte Platz bei der WM in Oberhof. Auch Petz /Fischler haben sich heuer im Windschatten der beiden Paradedoppelt sehr gut weiterentwickelt, hier erwarte ich mir nächste Saison schon den einen oder anderen Stockerlplatz. Mich freut, dass die Doppelsitzerpaare so super miteinander zusammenarbeiten obwohl sie im Rennen Konkurrenten sind. Das ist ein ganz wichtiger Baustein für unseren Erfolg!"

Linger-Linger Linger-Linger (Foto: ÖRV/Schweiger)
Ing. Christoph Schweiger
Presse ÖRV-Kunstbahnrodeln
Almweg 393
A-6073 Sistrans
www.rodel-austria.at

Anzeigen



weitere Infos: