Anzeigen



 

ÖRV Naturbahnteam beendet Rennsaison in Slowenien erfolgreich.

24.02.2008:
Auf ein äußerst erfolgreiches Finalwochenende kann das ÖRV Naturbahnteam im Slowenischen Soriska Planina zurückblicken.

Nach den drei Podestplätzen vom Samstag, den vorletzten Naturrodel Weltcupbewerb in Soriska Planina in der Region Bohinj Bistrica, schafften die rot weiß roten Rennrodler beim Sonntägigen Finalrennen wieder drei Podestränge.

Der Tiroler Gerald Kammerlander und Melanie Batkowski werden beim Weltcupfinale in Slowenien zweite. Beide ÖRV Sportler stehen in Slowenien zweimal am Podest. Beim ersten der beiden Finalrennen steht Michael Scheikl der Shooting Star des ÖRV Teams erstmals am Podest

Das Rennen das vom Veranstalter Domel Zelezniki hervorragend ausgerichtet wurde, litt lediglich an den viel zu warmen Temperaturen. Bis zu +12° Celsius wurden auf über 1300 Meter Seehöhe an der Rodelbahn der Soriska Planina am letzten Februarwochenende gemessen. Nichts desto trotz waren die Bahnverhältnisse die ganzen Renntage über regulär. Die Einsitzerrennen prägten diesmal unsere Topathleten wieder gehörig mit, doch die Sieger waren wie zuletzt wieder die gleichen. Patrik Pigneter aus Italien und die Russin Ekatarina Lavrentjeva gewannen beide Finalrennen und wurden damit überlegene Weltcup Gesamtsieger.

Erfreulich aber die Plätze zwei bis vier die unsere ÖRV Stars Gerald Kammerlander und Robert Batkowski aus Tirol sowie Michael Scheikl aus der Steiermark einnehmen konnten. Auch bei den Damen landete beim Finale Melanie Batkowski an zweiter Stelle nachdem sie beim ersten Bewerb bereits dritte war. Im Doppelsitzer wurden die Brüder Christoph und Thomas Knauder als fünfte beste Österreicher vor Christian Schatz und Gerhard Mühlbacher. Der Sieg ging wie am ersten Tag an das Italienduo Pigneter/Clara.

Im Herren Einsitzer war jedenfalls der Ötztaler Gerald Kammerlander der Toprodler des ÖRV Teams an diesem Wochenende. Zweimal nur vom Italiener Patrik Pigneter geschlagen. Pigneter sicherte sich damit bereits zum dritten mal den Weltcup Gesamtsieg. Kammerlander schaffte damit nicht nur seinen dritten Podestrang in dieser Weltcupsaison, sondern verbesserte sich auch in der Gesamtwertung auf den zweiten Endrang im Weltcup hinter Pigneter. Toll aber auch die Leistung beim Finale von seinem Landsmann Robert Batkowski der es am Sonntag ebenfalls auf das Podest schaffte. Der 29 Jährige erst in der Vorwoche Europameister im Naturbahnrodeln geworden kam zum Schluß immer besser in Form und schaffte mit tollen Laufzeiten heute den Shooting Star des ÖRV Teams, Michael Scheikl auf Rang vier zu verdrängen. Dennoch war es für den 18 Jährigen Steirer der in Graz beim Bundesheer stationiert ist ein äußerst erfolgreiches Wochenende. Am ersten Renntag bestätigte er mit Platz drei, seinem ersten Stockerlplatz seiner Karriere im Weltcup, daß in Zukunft mit Ihm zu rechnen sein wird.Der große Verlierer an diesem Wochenende war Scheikls Landsmann Gernot Schwab der mit den Rängen 9 und 13 in beiden Rennen unter seinen Erwartungen lag. Damit rutschte Schwab auch im Gesamtweltcup vom zweiten auf den vierten Platz zurück.

Der Damenbewerb war in dieser Saison wieder von der Russischen Überfliegerin Ekaterina Lavrentjeva geprägt. Fünf Saisonsiege sprechen da schon eine eindeutige Sprache. Diesmal aber auf Platz zwei unsere Österreichische Juniorenweltmeisterin Melanie Batkowski die die Italienerin Renate Gietl auf Rang drei verweisen konnte. Die Schönbergerin fuhr im letzten Wertungslauf sogar die schnellste Zeit.

Ergebnis-Listen und Fotos





Copyright by Wagner ÖRV Pressestelle
A-2650 PAYERBACH
Schulgasse 4
Tel. 0650/4546146
Fax 02666/53812
e-Mail: presse.naturbahn@drei.at
www.rodel-austria.at

Anzeigen



weitere Infos: