Anzeigen



 

Linger-Linger siegen beim Weltcup-Auftakt in Innsbruck/Igls

27.11.2010:
Andreas und Wolfgang linger bezwingen die ungeliebte Heim-Bahn.

Andreas und Wolfgang Linger, die Rodel-Brüder und Doppel-Olympiasieger aus Absam, siegten heute erstmals beim Weltcup-Auftakt in Igls. Obwohl der heimische Eiskanal in Igls nicht zu ihren Lieblings-Bahnen zählt, haben sie heute eindrucksvoll bewiesen, dass sie einfach absolute Spitze sind. Das war heute der siebte Weltcup-Sieg für das sympathische Brüderpaar. Jetzt fehlt nur noch der Sieg im Gesamt-Weltcup, dann haben die beiden Ihre Wunschliste komplett. Das zweite Österreicher-Duo, Peter Penz und Georg Fischler, fuhren nach den Südtirolern Christian Oberstolz und Patrick Gruber auf Platz 3.



Andreas und Wolfgang Linger
Andreas und Wolfgang Linger mit Bestzeit im 1. Durchgang
Foto: Gerhard Flatscher



Schiegl-Schiegl
Die Schiegl-Cousins beendeten Ihre Rodel-Karriere mit einer Fahrt in Lederhosen. Fotos: Gerhard Flatscher


Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten sich die Schiegl-Cousins aus Langkampfen heute beim Weltcup. In Lederhosen gekleidet fuhren die beider erfolgreichen Rodler als Vorläufer ins Ziel, wo sie von der Blasmusikkapelle Langkampfen empfangen wurden. 18 Jahre lang haben sie, bis auf eine Olympia-Medaille, so ziemlich alles geholt, was es zu gewinnen gab.

Andreas und Wolfgang Linger
Andreas und Wolfgang Linger - Jubel nach dem 2. Durchgang


Bei den Damen lief es für Nina Reithmayer leider nicht so gut. Nach einem vierten Platz im ersten Durchgang, riskierte sie zu viel und stürzte in der Zielkurve. Platz 1 und 2 gingen an Deutschland und Platz 3 an die USA.

Wolfgang und Andreas Linger
Wolfgang und Andreas Linger


Andreas und Wolfgang Linger
Andreas und Wolfgang Linger aus Absam siegen beim Heim-Weltcup

Zur Homepage von Andreas und Wolfgang Linger

Betreut wird der Internet-Auftritt der beiden Doppel-Olympiasieger Internet- und Werbeagentur NETGRAF Webdesign & Internetservice aus Hall in Tirol.


Anzeigen



weitere Infos: